Shiro

Shiro Snus

„Shiro“ ist das japanische Wort für „weiß“, denn dieser Snus ist nikotinhaltig jedoch tabakfrei. Er wird aus reinen Pflanzenfasern hergestellt und die Beutelchen des Shiro sind gänzlich weiß und schmal (Slim-Portionen), was den Genuss dieses Snus, auch aufgrund des langanhaltenden Geschmacks, außerordentlich angenehm macht.

Nikotin-Beutelchen sind eine relativ neue Entwicklung, die dem immer größer werdenden Bedürfnis nach Nikotingenuss ohne schädliche Nebenwirkungen durch Tabakprodukte entgegenkommen. Da der Geschmack und die Ähnlichkeit zu originalem Snus bei Marken wie Shiro sehr groß ist, gewinnt diese tolle Alternative mehr und mehr an Popularität in der Snus-Community.  

Der Shiro Fresh Mint, zum Beispiel, hinterlässt beim Genuss einen angenehm kühlenden Frische-Effekt, der durch natürliche Noten von Pfefferminze und Grüner Minze zustande kommt. Der Shiro Cool Mint ist im Vergleich zum etwas süßlicheren Sweet Mint mit Menthol versetzt und erfrischt damit umso mehr. Der Geschmack dieser beiden Sorten wird relativ rasch freigegeben und hält lange an.

Die Geschichte des Shiro-Herstellers AG Snus reicht bis 1864 zurück, als Assens Tobaksfabrik ins Leben gerufen wurde und sich damals noch hauptsächlich mit der Produktion von Pfeifentabak beschäftigte. 2009 wurde die Firma in der fünften Generation von Alex Gunderson übernommen, der eine Veränderung in den Ansprüchen der Tabakkonsumenten witterte und seinen Fokus auf Snus verlagerte. All die langjährige Erfahrung mit Snus wird nun immer mehr in der Entwicklung von tabakfreien Snus-Marken eingesetzt, was als durchaus positiver Weg verstanden werden kann.

 

Anzeigen als Liste Liste

2 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  1. Shiro Cool Mint Slim
    Shiro Cool Mint Slim
  2. Shiro Fresh Mint Slim Snus
    Shiro Fresh Mint Slim
Anzeigen als Liste Liste

2 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren